Landrover

Landrover

Wir über uns

Neuigkeiten

"BEST CARS 2014": DREI MAL GOLD FÜR JAGUAR UND LAND ROVER

FR, 31 JANUAR 2014

 Zum 38. Mal Leserwahl von "auto motor und sport"

- Jaguar XF gewinnt zum sechsten Mal in Serie die obere Mittelklasse
- Jaguar F-TYPE ist Sieger in der Cabriowertung vor Ferrari und Aston Martin
- Range Rover Sport an der Spitze der Geländewagen-Rangliste
- Wieder drei Land Rover-Modelle auf den ersten drei Plätzen
- Britische Marken bestätigen ihre Erfolge in der Verkaufsstatistik
- Mehr als 115 000 "ams"-Leser gaben ihre Stimme ab

Schwalbach/Stuttgart, 30. Januar 2014 - Kurz vor den olympischen Spielen haben Jaguar und Land Rover bereits drei Mal "Gold": Die britischen Premiummarken errangen bei der traditionsreichen Leserwahl von "auto motor und sport" nicht weniger als drei Import-Klassensiege. Während der Range Rover Sport die Geländewagenwertung der Importmodelle für sich entschied, holte der Jaguar F-TYPE den Titel in der Import-Cabrioklasse und der Jaguar XF den Sieg in der Importrangliste der oberen Mittelklasse. Alle drei Briten dürfen sich nun zu den "Best Cars 2014" zählen - Medaillenvergabe und Siegerehrung richtete das renommierte Automagazin heute in feierlichem Rahmen am Verlagsstandort Stuttgart aus.

Wenn das renommierte Fachmagazin "auto motor und sport" seine Leser zur Wahl der "Besten Autos" aufruft, haben Jaguar und Land Rover meist etwas zu feiern. Die 38. Auflage der Konkurrenz macht hier keine Ausnahme. Exakt 115 285 Leser gaben diesmal ihr Votum ab - und besaßen dabei so viel Auswahl wie nie zuvor. Denn der immer vielfältigere Automarkt sorgt dafür, dass beim "ams"-Wettbewerb 2014 nicht weniger als 384 Modelle auf dem Wahlzettel standen.

Insgesamt zehn Kategorien bietet das Blatt seinen Lesern an - von Kleinwagen bis zur Luxusklasse. Und hier dürfen die Wahlberechtigten jeweils zwischen Gesamt- und Importwertung entscheiden. Angesichts der Fülle der Marken und Teilnehmer ist es umso bedeutender, dass Jaguar und Land Rover ganze drei der zehn Importwertungen für sich entschieden. Die "auto motor und sport"-Leser folgen hier den Autokäufern in Deutschland, denn auch die Zulassungsrangliste 2013 sieht die beiden britischen Marken mit Zuwächsen von rund 30 bzw. zwölf Prozent ganz weit vorn.

Ein besonders strahlender Klassensieger ist der Jaguar XF. Schon zum sechsten Mal hintereinander wurde er zum "Besten Auto" in der Importwertung der oberen Mittelklasse erkoren - diesmal mit satten 32 Prozent der Leserstimmen. Damit bestätigt der XF seinen Markterfolg in Deutschland, denn die als dynamische Limousine und praktischer Kombi angebotene Baureihe konnte sich im vergangenen Jahr in Deutschland um mehr als 20 Prozent auf über 2800 Zulassungen verbessern.

Für den Jaguar XF ist der Sieg bei der "auto motor und sport"-Leserwahl beinahe Routine - für den Jaguar F-TYPE ein absolutes Novum. Mit großem Abstand zur Konkurrenz gewann der im vergangenen Frühjahr erstmals auf dem deutschen Markt präsentierte Roadster mit 17,7 Prozent der Leserstimmen auf Anhieb den Importtitel in der Cabrio-Klasse vor dem Ferrari 458 Spider (9 Prozent) und dem Aston Martin Vanquish Volante (7,9 Prozent).

Zum vierten Mal in Folge alle drei Medaillen für Land Rover

Während Jaguar beim "ams"-Wettbewerb zwei Einzelsiege einfuhr, beansprucht Land Rover in der Leserwahl gleich eine ganze Klasse für sich allein. Und hier ist der 4x4-Spezialist von der britischen Insel auch noch Wiederholungstäter: Zum vierten Mal in Serie holten Land Rover-Modelle die ersten drei Plätze in der Import-Geländewagenwertung. Dies ist umso bedeutender als nahezu jeder Anbieter in Deutschland SUV- oder Geländewagenmodelle in seinem Programm aufweist.

Land Rover bleibt jedoch bei den "Besten Autos" eine Klasse für sich. Als Sieger mit 16,1 Prozent der Leserstimmen ging der jüngste Neuzugang in der Land Rover-Palette durchs Ziel, der Dynamiker Range Rover Sport. Mit 14,5 bzw. 14 Prozent der abgegebenen Stimmen gaben sich die Gewinner der beiden Vorjahre, der Range Rover Evoque und der Range Rover, auf den Plätzen 2 und 3 dem Markenkollegen knapp und gern geschlagen.

Das Abschneiden der drei Range Rover-Vertreter in der Leserabstimmung ist wie bei Jaguar ein Spiegelbild der Verkaufs- und Zulassungsstatistik. So konnte sich der Range Rover Sport in Deutschland 2013 um rund acht Prozent auf 2247 Einheiten verbessern, obwohl das neue Modell erst im September seine Verkaufspremiere feierte. Während daneben der Range Rover Evoque mit der Wiederholung des Vorjahresergebnisses von mehr als 5000 Verkäufen seine Stellung als meistverkauftes Land Rover-Modell untermauerte, hat sich der Range Rover im vergangenen Jahr verdoppelt. Ein Absatz von 1934 Fahrzeugen ist bei dem Luxusliner gleichbedeutend mit einem Plus von nahezu 110 Prozent.

Peter Modelhart, Geschäftsführer der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH, nahm in Stuttgart die Preise für die "Best Cars 2014" in Empfang: "Diese drei Klassensiege für den Jaguar XF, den Jaguar F-TYPE und den Range Rover Sport sind eine tolle Bestätigung unserer Erfolge in der Verkaufs- und Zulassungsbilanz. Wir danken den Lesern von auto motor und sport ganz besonders für das große Vertrauen, das sie unseren Marken in diesem Jahr geschenkt haben. In einem bunten und vielfältigen Markt ist es keine Selbstverständlichkeit, dass die Leser eines angesehenen Fachmagazins Jaguar und Land Rover über Jahre hinweg immer wieder auf vordere Plätze wählen. Dies zeigt uns, dass wir mit unserer Markenpositionierung und unserer Modellpolitik den richtigen Weg eingeschlagen haben."


Verbrauchs- und Emissionswerte Jaguar F-TYPE, XF, XJ, XK inklusive R-Modelle:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 12,5 - 5,4 l/100km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 292 - 149 g/km


Verbrauchs- und Emissionswerte Freelander, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Sport, Range Rover inklusive Supercharged-Modelle:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 12,8 - 4,9 l/100km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 299 - 129 g/km


Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar- und Land Rover-Vertragspartnern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

  • DI, 26 AUGUST 2014
  • Range Rover Sport SVR: Der schnellste und leistungsstärkste Land Rover aller Zeiten

    WELTPREMIERE IM KALIFORNISCHEN PEBBLE BEACH

  • Ganzen Artikel lesen
  • DI, 26 AUGUST 2014
  • Abenteurer „Bear“ Grylls wird neuer Land Rover-Markenbotschafter

    ERSTES GEMEINSAMES PROJEKT IM RAHMEN DER WELTPREMIERE DES NEUEN LAND ROVER DISCOVERY SPORT AM 3. SEPTEMBER

  • Ganzen Artikel lesen
  • DI, 26 AUGUST 2014
  • Land Rover und Virgin Galactic bieten Einblick in ihre Test- und Entwicklungsprogramme

    NEUER LAND ROVER DISCOVERY SPORT IN FINALER TESTPHASE

  • Ganzen Artikel lesen

 Verbrauchs- und Emissionswerte Evoque, Freelander, Defender, Discovery, Range Rover Sport, Range Rover:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 12,8 – 4,9 l/100km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 299 – 129 g/km


Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 1672070